Archive

Wochenbotschaft vom 31.10.-07.11.2017:

Der kommende Vollmond bewirkt eine Neuausrichtung unseres Selbstwertes…

Diese Woche geht es um unseren Selbstwert… unseren Eigenwert… unsere eigene Einschätzung, wie wir uns selbst so finden und wahrnehmen.

Karten: Drachen Weisheit (Ch.Fadei), Das Engel Orakel für jeden Tag (D.Virtue)

Hierfür werden wir von den Drachen eingeladen, ein kleines Einweihungsritual für uns selbst zu machen (die genaue Beschreibung aus dem Begleitbuch schreibe ich euch ganz unten nieder).

Wie Viele auf dieser Erde sind darauf ausgerichtet, anderen Mitmenschen gefallen zu wollen. Sei es eine Rolle in der Öffentlichkeit zu spielen, um Anderen ein Vorbild zu sein, bis hin dazu, seiner Familie gefallen zu wollen, mit dem was man tut und wie man ist.

Aus diesem wirklich selbstvernichtenden Kreislauf dürft ihr gerne nun austreten. Das Ritual, welches einer Meditation ähnelt, kann euch eine kleine Hilfe sein, einen Ort in euch zu öffnen, den ihr voher vielleicht nie wahrgenommen hattet. Oder es hilft euch, euer Herz zu öffnen für eure ganz eigene Liebe zu euch selbst. Dieses sollte am Vollmodn stattfinden. Der nächste ist am 04.11.2017.

Für diejenigen, die keine Meditation machen möchten, kann es schon hilfreich sein, einfach mal wieder daran erinnert zu werden, dass erstmal jeder Mensch auf sich selbst schauen sollte.

Die Karte “Selbstwert” beschreibt es ganz wunderbar. Hierbei geht es nämlich darum, dass du oftmals Anderen mehr vertraust als dir selbst. Der Selbstwert bedeutet auch Selbstkritisch sein zu dürfen und auch mal ein Nein an Andere geben zu dürfen. Gehe deinen Weg, spüre deine Meinung zu den Dingen, überlege, ob es das Wert ist, sich für seine Entscheidungen erklären zu müssen, oder ob auch diese Erklärung Kraft rauben kann.

In der Kartenbeschreibung steht so schön geschrieben, dass wir die meiste Zeit auf den besonderen Moment warten. z.B. werden nur Blumen gekauft, wenn Gäste kommen und nie für sich selbst. Oder die Weingläser werden nur für die Gäste genommen, aber man selbst benutzt immer das Alte. Diese Erklärung finde ich ganz wunderbar, beschreibt sie doch die kleinen Alltagsgesten, wie man andere Menschen doch sich selbst höher stellt. Dabei ist es doch so immens wichtig, sich selbst gleichzustellen. Sich nicht kleiner zu machen und damit sein eigenes inneres Licht zu dimmen.

Es ist ein universales Gesetz, dass alles im Gleichklang schwingen sollte, um harmonisch zu sein. So also auch deine Selbstachtung. Meinungen annehmen, in sich reinspüren, ob es passen könnte und falls nicht, ein klares Nein äußern können oder falls ja, ein klares Danke sagen können. Dadurch lernt man seine eigenen Gedanken jemanden zu sagen ohne sie ihm aufdrängen zu wollen. Dann ist es ein Geben und Nehmen….

Der Vollmond gibt uns in dieser Meditation die Möglichkeit Altes von einem lösen zu können. Alte Muster und Verhaltensweisen, die einen immer wieder in seiner Eigenliebe gehemmt haben, die das eigenes Licht gedimmt haben, sind negative Energien, die nun aus deinem Energiefeld gelöst werden können. Es wird Zeit dafür, in eine neue Zeit zu gehen, in der du für dich selbst einstehst und auch Verantwortung für deine Gefühle trägst. Trete aus der alten “Opferrolle” raus, ganz bewusst und voller Liebe und Vorfreude, was denn hinter dieser Tür, die sich da in dir befindet, erwarten wird.

Begleitbuchbeschreibung zur Karte “Einweihung”: “Die Königin aller Drachen…, Alba…, trägt die goldene Blume des Lebens als Krone auf ihrem Haupt (Anmerkung: eventuell habt ihr solch ein Symbol zu Hause und könnt es mitbenutzen) und auf ihrer Brust, ihr eigenes hochschwingendes Symbol, ein Herz im Herz mit einem sechszackigen Stern in der Mitte…. Für deine Einweihung von Königin Alba wirst du auf den nächsten Vollmond warten.” Nimm dir Zeit dich auf dich selbst zu konzentrieren, dich wohl zu fühlen in dem was du trägst und auch in dem Raum, in dem du dich befindest. “Zünde weisse Kerzen an und lasse ruhige Musik spielen. Lege einen Kreis aus Steinen auf den Boden. Nimm dazu Bergkristalle, Amethyst und Rosenquarz, wenn du sie hast (Anmerkung: es eignen sich aber auch Lieblingssteine, die man gefunden hat. Steine stellen die Verbindung zur Erde dar und geben eine besondere Symbolkraft). Ziehe um den Steinkreis einen zweiten Kreis aus Salz und setzte dich in die Mitte (Anmerkung: das Salz dient zum Schutz und wer sich damit unwohl fühlt-so wie ich…manches finde ich dann auch zu viel des Guten :)…-, dann bittet eure Engel und Geistführer einfach um Schutz während eurer Meditation. Das hilft genauso gut). Schliesse die Augen und spüre, wie dein Atem ruhig hinein- und hinausfließt. Dann nimm einen tiefen Atemzug weissen Lichts in dein Herz auf und bilde daraus eine liegende Acht (Anmerkung: das Symbol der Verbindungen. Hier eine Verbindung zu dir selbst), lasse diese Acht in deinem Herzen schwingen und fließen. Nach einer Weile nimm einen Atemzug goldenes Licht in dein Herz, lasse das Gold in die liegende Acht einfließen, und sieh mit deinem inneren Auge, wie eine weiß-goldene liegende Acht in deinem Herzen leuchtet und fließt. Dann zeichne mit deiner rechten Hand Albas Symbol, das Herz im Herz mit dem Davidsstern im Zentrum, in die Luft und lasse es wie aus goldenem Licht vor dir entstehen…. Öffne dich und empfange, was kommt. Nimm die Energie… und spüre wie sich die Liebe in dir ausbreitet. Male das Symbol der Drachenkönigin auf deinen Körper (Anmerkung: wenn man mag…). Für die kommenden sieben Tage ist es wichtig keine weitere Meditation mehr zu machen. Beschäftige dich ausschließlich mit deiner Erdung, damit sich die hohen Energien gut verankern können. Ernähre dich gut, am besten mit all dem Guten was aus der Erde kommt, wie Kartoffeln und Rüben…”

Bildergebnis für drachenkönigin alba symbol

Bild stammt von Taatora999.de

Ich wünsche euch eine erkenntnisreiche Woche, ihr Lieben.

Sabrina

Wochenbotschaft vom 24.10.-31.10.17

Die geistige Welt bittet: “Kümmere dich um dich…”

Jeder Mensch gelangt mal in ein emotionales Loch. In einen Tiefpunkt, bei dem man nicht mehr sehen kann, wie man da denn wieder raus kommen soll.

Karten: Das Naturgeister Orakel (A.Hartfield), The Map-Weisheitskarten der Seele (C.Baron-Reid)

An dem Punkt ist es wichtig, sich selbst keine Schuldgefühle einzureden oder sich selbst schlecht und nieder zu denken.

Solche Sätze, wie: “Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her”, klingen vielleicht leicht daher gesagt, aber sie stimmen.

Es ist nunmal so, dass wir Seelen hier auf Erden sind, um uns weiterzuentwickeln. Eine Entwicklung in Richtung Licht beinhaltet aber auch, dass man die Dunkelheit mal selbst erlebt und gefühlt hat. Hoffnungslosigkeit und Trauer… All diese niederschmetternden Emotionen haben auch ein Gegenteil.

Hoffnung und Glück… Wie kann man diese lichtvollen und hochschwingenden Gefühle denn wertschätzen, wenn man die niederschwingenden und dunklen Emotionen nur vom “Hörensagen” mitbekommt?

Der Rat der geistige Welt ist nun, dir Selbst mit Mitgefühl und Liebe zu begegnen.

Schau dich um…

Auch wenn du in einem vermeintlichen Loch steckst, gibt es den Weg da raus. Schau, wie auf unserer Karte abgebildet, nach oben.

Und dann überlege, wie du da hin kommst.

Es scheint so, als ob du dich dafür komplett quer stellen müsstest, aber schau genau hin. Es führen Wege dahin. Wege, die man ganz normal zu Fuss gehen kann.

Die Karten zeigen schonmal vier unterschiedliche Wege an, die man gehen kann, um sich endlich wieder gut und glücklich zu fühlen.

Vorschlag 1: “Die innere Zielsetzung”

Du steckst dir vielleicht viele Ziele. Oder gar Keine?

Es könnte helfen realistisch zu sein. Was kannst du dir wirklich zumuten? Was ist realistisch und auch realisierbar?

Mach deine Ziele weder zu klein, wenn du weißt, du kannst eigentlich mehr. Stecke sie aber auch nicht so hoch, dass dein Unternehmen gleich zum scheitern verurteilt ist und dein “fieses” Ego zu dir sagen kann: “ätschibätsch..wieder verkackt”.

Was sind deine realistischen Ziele? Und bitte richte dich nicht nach Anderen. Jeder darf sein ganz eigenes Ziel verfolgen. Man kann gerne andere Menschen, die das gleiche Ziel haben, zur Unterstüzung nehmen oder zum motivieren, aber ganz sicher nicht, um Anderen zu gefallen oder nachzustreben.

Auch darfst du im Vertrauen sein, dass du dein Ziel nicht alleine erreichen musst. Deine geistigen Begleiter (Engel, Drachen, Feen usw) sind an deiner Seite und helfen dir, Wege zu finden, wie du dein Ziel erreichen kannst.

Sie geben dir auch gerne Mut und Hoffnung, deine klaren Ziele im Auge zu behalten und nicht frühzeitig aufzugeben.

Hats du noch kein Ziel? Du steckst fest und findest den Ausweg noch nicht? Dann denke dir ein Ziel aus und gib deine Bitte ganz klar ins Universum. Sage: “Ich brauche Hilfe. Ich brauche eine Richtung.” Du wirst geführt werden.

Vorschlag 2: “Hausputz”

Das kannst du tatsächlich zweierlei verstehen. Hausputz im Sinne von der Organisation deiner Heimes, als auch Hausputz im Sinne von der Organisation deiner Seele. Ein strukturiertes und aufgeräumtes zu Hause bewirkt auch eine Strukturierung der Seele.

Vor Allem wenn man ein riesen Durcheinander in sich fühlt. Ein Chaos und viel zu viel nachdenkt. Dann verliert man auch oft das Gefühl dafür, welche Gedanken wirklich wichtig sind, bis zum Ende durchdacht zu werden und welche Gedanken zu nichts führen. Also denkt man und denkt…

Und hier hast du vielleicht auch das Gefühl, dass dein Heim ein Chaos ist. Ob es nun wirklich so ist oder du nur es so empfindest, spielt keine Rolle, denn für dich ist es Thema.

Also, wenn dein Heim tatsächlich mehr Ordnung benötigen könnte, dann fange jetzt an. Fange in einem Zimmer an und räume erstmal auf. Danach mistest du die Dinge aus, die du nicht mehr benutzt. Das steht dann übertragend für die Gedanken, die eigentlich zu viel gedacht werden. Sortiere aus und überlege nicht ewig dabei, ob du sie vielleicht doch noch benötigen würdest. Wenn etwas über ein Jahr unbenutzt im Schrank lag, dann braucht man es eigentlich nicht mehr (Ausnahmen bestätigen die Regel. z.B. Werkzeug…).

Sieht dein Heim eigentlich geordnet und geregelt aus, du fühlst dich aber trotzdem von dem Thema angesprochen, dann gehörst du zu denen, die vielleicht wichtige Gedanken zu schnell verwerfen. Zu schnell aussortieren. Zu schnell verdrängen. Emotionen, die in Einem aufkommen, dürfen immer durchdacht werden. Denn die kommen nicht umsonst hoch. Dein Hausputz besteht darin, die Dinge in dir liebevoll betrachten zu dürfen. Zu lernen, dass deine Gefühle es wert sind gefühlt zu werden. Denn du bist es wert.

Rat 3: “Steigere deine Vitalität”

Das Thema ist gerade absolut Meines und ich rolle auch nur zu gerne genervt mit den Augen 😉

Wie könntest du denn deine Vitalität, dein gutes Körpergefühl, deine Gesundheit steigern?

Sport? Mit Rauchen aufhören? Überhaupt mehr Bewegung? Gesunde Ernährung? Ernährung umändern in vegan oder Rohkost?

Nun sieht man auf der Karte allerdings keinen sporttreibenden Engel, sondern eine Frau, die in das Innere schaut. Sie sucht das Licht. Und genau hier liegt der Rat. Du kennst eigentlich deinen Weg, den du für dich gehen könnetest, aber dir fehlt vielleicht die innere Kraft dies umzusetzten. Die Karte gibt dir die Hoffnung, dass du auf jeden Fall noch eine Kraftreserve in dir hast. Dir wird geraten, dich mit Anderen zu verbinden. So kannst du mit Spaß an die Sache ran gehen und plötzlich wird diese Kraftreserve aktiviert. Es ist das innere Licht, dass dich antreibt. Suche dir also Gleichgesinnte, die dasselbe Ziel haben wie du.

Mich hat meine Freundin gefragt, ob ich mit ihr zusammen Sport machen möchte und das werde ich nun auch machen 🙂

Rat 4: ” Dankbarkeit und Wertschätzung”

Für dich ist dies das Thema, welches dir helfen kann, deinen Weg zu finden. Schau dich in deinem Leben um. Was siehst du, wofür du dankbar sein kannst?

Manchmal sind es banale Dinge, die einen so selbstverständlich scheinen. z.B. jeden Morgen gesund aufstehen zu dürfen oder etwas zum Essen auf dem Tisch zu haben.

Mache dir bewusst, was im Leben du schon erreicht hast und welche Menschen du an deiner Seite sind, welche Gaben und Talente du hast und was du alles empfinden und fühlen darfst. Schreibe es dir auch gerne auf.

Fühle diese Dankbarkeit auch für die kleinen Dinge. z.B. Sei dankbar für die Dankbarkeit 🙂 Nicht jeder Mensch kann das fühlen. Oder sei auch dankbar für die schlechten und anstregenden Zeiten, die du erlebst. Heißt das doch, dass du wieder eine negative Emotion heilen darfst  und du danach das Gegenteile erleben kannst.

Denn was man aussendet, erhält man zurück. Sendest du Dankbarkeit aus dem Herzen aus und wertschätzt, was du hast und wie du lebst, erhälst du Erlebnisse oder Dinge zurück, für die du dankbar sein kannst.

In der Beschreibung der Karte steht auch, dass du gerne die guten Eigenschaften in Anderen erkennen darfst und ihnen dankbar sein darfst. Die Natur immer verschwenderisch mit ihrer Schönheit um. Nehmen wir uns das mal als Beispiel und gehen verschwenderisch mit Lob und netten Worten um. Die Dankbarkeit, die man dann entgegengesendet bekommt, ist der Katalysator für unser eigenes Licht.

Ich wünsche euch eine erfolgreiche Woche mit ganz viel Eigen-Wertschätzung,

Sabrina.

Wochenbotschaft vom 17.-24.10.2017:

Die Drachen sagen: “Eure Träume werden immer greifbarer…”

Wir haben in diesen Tagen wieder eine Reihe an Portaltagen, die direkt hintereinander folgen.

Für Viele von uns bedeutet dies, mit ihren Lebensträumen noch intensiver konfrontiert zu werden.

Karten: Drachenkraft Energien (G.Hoffmann), Visionen der Seele (L.Biritz)

Was wünschst du dir? Was möchtest du? Wo siehst du dich? Wie siehst du dich? In welcher Tätigkeit siehst du dich? Mit welchen Menschen siehst du dich?

Es ist wichtig, dass ihr die Verbindung erkennt. Eure Emotionen bringen euch entweder soweit, eure Träume zu realisieren oder sie blockieren euren Weg.

Wenn ihr nicht wisst, wie ihr dahin kommt, wo ihr euch hin wünscht, dann bittet um Antworten.Bittet eure Engel, eure Geistführer, eure Seele um Antworten.

Sie werden euch gewährt.

Sobald ihr eurer Herz und eure Sinne offen haltet, werdet ihr die Antworten auf eure Fragen erhalten, denn euer Fokus wird auf die wichtigen Bestandteile gerichtet. Ihr werdet geführt. zum Teil von eurer Seele selbst, als auch von der geistigen/ energetischen Welt.

Die Portaltage beinhalten eine tiefe Transformation eurer emotionalen Verstandsebene. Euch wird immer mehr bewusst, wo euer Weg lang gehen soll. Und so bekommt ihr auch die Richtungen gewiesen, in die ihr gehen könnt, um euer Ziel zu erreichen.

Alte blockierende, negative Emotionen transformieren sich… werden gelebt, bearbeitet, gelöst, integriert und gewandelt in Dankbarkeit und Liebe.

Bei den meisten Menschen wird dies ein unbewusster automatischer Prozess werden.

Aber für diejenigen, die das spüren, die es bewusst leben, für die wird es sich wie ein Segen anfühlen.

Jeder Mensch, der in Dankbarkeit diese Veränderungen durchlebt, lässt dadurch sein inneres Licht hell und leuchtend erstrahlen. Und genau diese Lichter braucht unsere Erde, um auch für sich eine Tranformation durchleben zu können.

An dieser Stelle kann ich ein kleines Beispiel aus meinem Leben nennen, denn bei mir läuft das Ganze auch schon seit einigen Tagen ab:

Ich komme immer wieder in Situationen, die mich an Menschen erinnern oder mich mit Menschen in Kontakt treten lassen, die bei mir das Gefühl von Schuld aufkommen lassen, weil ich diesen Personen nicht das geben kann oder konnte, was sie von mir erwartet hatten. So traf ich auch wieder Andere, die ein bestimmtes Verhalten von mir erwartet hatten und ich das aber ganz bewusst nicht getan habe, da ich es für unangebracht hielt, in dieser Situation. Noch vor Kurzem wäre ich in eine reine Erklärungsflut ausgeartet, um mich zu entschuldigen, dass ich so gehandelt habe wie ich es habe. Für mich zwar wohlwissend, dass es gut so war, aber doch eine gewisse Schuld empfunden hätte, da ich ja nicht so reagiert habe, wie man es eigentlich von mir erwartet hätte. Ich konnte mich also ganz bewusst (und nicht ohne einen gewissen Stolz dabei zu empfinden) aus der Situation lösen, andern Menschen gefallen zu wollen und deswegen so zu handeln, wie sie es für gut halten, ansatt so zu handeln, wie ich es für richtig empfinde. Und diese Emotion durchlebte ich innerhalb weniger Tage mehrer Male, bei unterschieldichen Menschen und Situationen. Ich erkannte natürlich nicht sofort, was da ablief. Aber als ich nach dem 3. Mal gedacht hatte “Was läuft denn da für ein Mist ab? Kann man mir mal bitte erklären, womit ich denn hier konfrontiert werde?” kamen die Antworten ganz schnell. Zum Teil, weil ich versucht habe die Gemeinsamkeit der Dinge zu erkennen und danach habe ich die Karten um weitere Antworten gebeten. Als ich erkannte, dass ich hier die ganze Zeit mit Menschen konfrontiert wurde, die mich früher zur Verzweiflung gebracht hätten,weil ich versucht hätte es allen Recht machen zu wollen, entgegen meinen Ansichten, empfand ich die darauffolgenden Situationen sogar als amüsant. Ich hatte das Gefühl, es ist wie ein kleines Spiel zwischen meiner Seele und mir und wir Beide haben gewonnen, denn ich liess mich durch sie leiten und führen und empfand ständig genau diese Dankbarkeit und erkannte diesen Segen hinter all den schwierigen Begegnungen. Ich glaube dadurch bin ich ein ganzes Stück freier nun, erleichtert vor Allem und liebender. Es war aber verdammt anstrengend. Neben meinem Alltag…

Ich wünsche euch Allen auch diese Liebe,

Sabrina.