Teil 1: Wie deine Seele geboren wird

“Alles ist Eins”

In diesem Artikel möchte ich euch mein Wissen über Seelen-Zwillinge (auch Zwillinsgflammen, Dualseelen, Zwillingsseelen, twin flames genannt) übermitteln.

Ich möchte gleich zwei Dinge vorneweg sagen, dass ich erstmal keinen Unterschied zwischen Dualseelen, Zwillingsseelen oder Zwillingsflammen machen werde. Es wird bestimmt einen geben, aber mir erschließt er sich nicht so ganz, wenn man bei den einzelnen Begrifflichkeiten in die Tiefe gehen möchte. Deswegen nehme ich alle als Eins. Du kannst es auch gerne mit den Worten Herzensmenschen oder Seelenpartner übersetzen, je nachdem was sich für dich passender anfühlt. Grundsätzlich ist es doch auch egal, wie du den Menschen, dem du dein Herz im reinen und freien Zustand schenken möchtest, nennst. Wichtig ist, was du fühlst und welche Absichten du hast.

Die einzigste Abgrenzung, die ich mache, ist der karmische Seelenpartner. Das sind, für mich, die Menschen, mit denen man andauernd konfrontiert wird. Ob in der Liebe oder in der Familie, Freunden, “Feinden” oder einfache Begegnungen. Man stellt sich untereinander in Beziehung Aufgaben, doch dazu später mehr…

Zum Anderen: ich beschreibe meist die Situation zwischen einer Frau, die einen Mann liebt. Ihr Männer, die das lest, denkt bitte einfach für euch um oder seht euch in der Rolle des Beschriebenen. Bei homosexuellen Beziehungen, müsst ihr für euch schauen, wer von euch den weiblichen Part und wer den männlichen Part übernommen hat.

Ich, mit einer sehr großen romantischen Natur, finde dieses Thema der absoluten Liebe wahnsinnig spannend.

Ja, es geht hier um die Liebe. Um die absolut bedingungslose Liebe (bedingungslos=keinerlei Bedingungen stellen, wertfrei, den Anderen annehmen in seinem ganzen Sein) sich selbst und anderen Lebewesen gegenüber.

Ich möchte euch eine kleine Einführung in den Beginn, in die Entstehung geben, damit ihr den Hintergrund erfahrt (so wie ich es für mich als Wahrheit empfinde).

Hiermit entführe ich eure Gedanken in den Anbeginn der Zeit… eurer Zeit… an den Zeitpunkt, als eure Seele geboren wurde.

Stellt euch einen Ort vor, der nur aus puren Licht, Freude und Liebe besteht. Aus diesem Licht, diesem Ur-quell, werden alle Seelen geboren. Jawohl…alle! Wir sind nicht sofort Menschen. Nein, wir sind erstmal nur Licht und Liebe und pure Energie. Jede dieser Energien haben ihre eigene Schwingung, ihre ureigene Frequenz.

Und so wachsen und entwickeln wir uns weiter, wir in unserer  Kinderseele, bis wir an einem Punkt unserer Entwicklung angekommen sind, an dem wir uns fragen, wie stark denn diese Liebe ist, die wir da fühlen. Und was genau dieses Gefühl eigentlich ist und vor Allem, ob es auch noch etwas anderes gibt. Meist ist dies im mittleren Seelenalter (so wie die meisten Menschen ja auch eher im mittleren Lebensalter Sinnfragen über ihr Leben stellen).

Nun bekommt die Seele die Wahl, Antworten auf ihre Fragen zu erhalten, indem sie diese Fragen selbst erlebt. Denn man kann das Licht nur dann verstehen, ehren und Dankbarkeit für diese Existenz verspüren, wenn man auch das Gegenteil (Dualität) kennengelernt hat. Du kannst also das Licht nur dann fühlen, wenn du der Dunkelheit (Dunkelheit ist das Fehlen von Licht!) begegnet bist. Du kannst nur dann Dankbarkeit empfinden, wenn du erlebt hast, wie undankbar etwas sein kann.

Also bekommt man die Möglichkeit auf einen Planeten zu inkarnieren, in dem Dualitäten gelebt werden kann.

Auf unserer wunderschönen Erde haben wir die besten Voraussetzungen, um alle emotionalen Aspekte, die es zu erleben gibt, auch leben zu dürfen.

Es gibt hier nichts, zu dem nicht auch ein Gegenteil existieren würde. Liebe-Hass, Hell-Dunkel, Tiefe-Höhe, Selbstliebe-Depressionen, Hingabe-Abscheu, Trauer-Lebensfreude, Frust-Spaß, männlich-weiblich, Sonne-Mond, Vegetarier-Fleischgenießer 🙂

Eure Seele hat nun vor jedem neuen Leben Auswahlmöglichkeiten. Welche Aufgaben wollt ihr leben? Welche Begleiter habt ihr in diesem Leben? Sprich, es werden euch Engel, Krafttiere, Naturwesen usw. zur Seite gestellt, die für euch da sind.

Und außerdem dürft ihr selbst entscheiden, welche andere Seelen als Menschen euch begleiten werden.

Somit entscheidet ihr selbst, welche Mutter ihr habt, welchen Vater, welche Geschwister, welche Liebschaften, welche Feinde. Diese Menschen trefft ihr in euren Leben immerwieder, da sie ein Teil eurer Seelenfamilie darstellen. Aus dem Grund fühlen sich manche Begegnungen so an, als ob man sie ewig kennen würde (die Chemie stimmt) und manch andere bemerkt man kaum.

Jeder dieser Seelengefährten stellt euch eure selbst vorgegebenen Aufgaben. Ja, leider auch die Menschen, mit denen man Schlimmes erlebt (auch mal traumatisches), auch die hat man sich selbst ausgesucht.

Nun könnt ihr euch vorstellen, dass die Seelen, die euch Schlimmes antun sich auch freiwillig für diese undankbare Aufgabe gemeldet haben, um genau euch bei eurer Entwicklung zu unterstützen. Ich weiß, es klingt äußerst fragwürdig, wenn man all die Schrecklichkeiten auf dieser Erde betrachtet, aber wenn man es mal zulässt, diesen Gedanken ganz wertfrei an sich zu lassen, dann versteht man Vieles doch um ein Vielfaches besser und ich selbst empfinde es als einen sehr versöhnlichen Gedanken, ganz frei von Rache und Hass.

Wunderbar erklärt wird dieses Prinzip auch über eine kleine Geschichte: https://www.youtube.com/results?search_query=die+kleine+seele+spricht+mit+gott

Ich durfte mittlerweile an einem Punkt kommen, an dem ich sogar liebevoll und dankbar auf viel Schlimmes in meinem Leben zurückblicken kann. Ich verspüre keinen Frust mehr, keine Schuld und keine Trauer über meine Vergangenheit und dies macht mich frei in meinem Fühlen und Denken (Vieles wird auch im Leben wiederholt und man durchlebt kurzweilig doch all die negativen Aspekte, doch es wird leichter und geht schneller vorüber)

Zumindest bei den Meisten Geschehnissen meines Lebens (Etliches wird noch im Verborgenen und Unterbewussten schlummern).

Ihr dürft nun also voller Hingabe jede Aufgabe, die ihr euch selbst gestellt habt durchleben. Mit den Menschen, mit denen ihr vor eurer Inkarnation ausgemacht habt: “Hey, du kommst in mein Leben, wenn ich diese oder jene Emotion geschafft habe zu heilen, um mir die nächste Aufgabe zu stellen”. Außerdem übernehmt auch ihr die Rolle der Aufgabenstellung und Begleitung für andere Menschen. Es ist ein stetes Geben und Nehmen und dient in einem immerwährenden Kreislauf der Entwicklung unserer aller Seelen. Jeder unterstützt hier jeden, denn wir sind alle Eins und haben alle die gleiche Sehnsucht nach dem großen MEHR, das es da gibt.

Doch wie läuft das denn nun mit den Zwillingsseelen?

Im Teil 2 meines Artikels werde ich über die Entstehung der Zwillinge schreiben und welche Aufgaben diese haben.